TunesienElDjem

Tunesien - Von Karthago nach Kairouan

3. - 9. Oktober 2024
7 - 12 Teilnehmer

Ihr Mentor: Dr. Arne Thomsen

Reisepreis € 2.800 / CHF 2.800
Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage

- noch 5 Plätze frei -

 

Buchung

 

TunesienSidiBouSaid1In Tunesien erwartet uns eine Fülle reicher Kunstschätze, darunter allein sechs UNESCO-Weltkulturerbestätten.

Wir wandeln auf den Spuren der Punier und Römer im geschichtsträchtigen Karthago und bewegen uns gen Süden vorbei an Aquädukten und Grabungsstätten bis nach Sousse und Kairouan, wo wir Moscheen, Festungen, Souks und gigantische Wasserreservoirs besichtigen.

Weitere Höhepunkte sind das Amphitheater in El Djem, das nach vielen Jahren der Schließung wiedereröffnete Bardo Museum in der vitalen Hauptstadt Tunis und die am Meer gelegene „weiße Stadt“ Sidi Bou Said, in der die farbenfreudigen Aquarelle von August Macke und Paul Klee entstanden.

Wir haben für Sie exklusive Unterkünfte und besondere Restaurants ausgewählt und bereisen das Land und seine Schätze jenseits des Haupttourismus, der in den Hotelanlagen an den Stränden stattfindet.

Besonders freut es uns, dass wir Dr. Arne Thomsen als exzellenten Begleiter und neuen Mentor gewinnen konnten.
Dr. Thomsen studierte Archäologie, Geschichte und Philosophie in Berlin, Freiburg und Paris, lehrte in Kiel, Regensburg und Saarbrücken und bereiste mit dem Reisestipendium des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI) die Grabungsstätten rund ums Mittelmeer. 2018/2023 übernahm er eine DAAD-Gastprofessur für Klassische Archäologie an der Universität Tunis. Dr. Thomsen versteht es, Architektur, Kunst und Geschichte äußerst anschaulich zu vermitteln.

 

Hotels:

3. - 5. Oktober: ***** Dar El-Jeld Hotel & Spa: luxuriöser Stadtpalast am Rand der Medina von Tunis, mit Restaurant, Rooftop-Bar und Spa

5. - 7. Oktober ***** Hotel La Kasbah: Hotel an der Stadtmauer von Kairouan, mit Restaurant, Bar, Spa und Außenpool

7. - 9. Oktober ***** Villa Bleue: historische Villa in Sidi Bou Said, oberhalb des Meeres, mit Restaurant, Spa und kleinem Außenpool

 

 

In den Tagen vom 3. bis zum 9. Oktober stehen folgende Höhepunkte auf dem Programm:

 

    TunesienDougga1
  • Geschichtsträchtige Relikte in der von den Römern zerstörten und später wieder aufgebauten Punischen Hauptstadt Karthago (UNESCO-Weltkulturerbe), u.a. Villen, Theater, Hafen, Antonius-Pius-Thermen
  •  

  • Große Moschee von Kairouan mit marmorgefliestem, von Säulenarkaden umgebenen Hof und ältestem Minarett Nordafrikas. Nach Mekka, Medina und dem Jerusalemer Tempelberg ist Kairouan die viertheiligste Stätte des Islam.
  •  

  • Das gewaltige Amphitheater in El Djem (UNESCO-Weltkulturerbe) fordert zum Vergleich mit dem Kolosseum heraus.
  •  

  • Malerische Medina von Sousse (zusammen mit der Medina von Tunis und der von Kairouan UNESCO-Weltkulturerbe) mit Großer Moschee, Ribat und Ärchäologischem Museum in der Kasbah (große Mosaiken und Skulpturen aus römischer Zeit)
  •  

  • Dougga (UNESCO-Weltkulturerbe): Spektakulär sind die vielen sehr gut erhaltenen Bauten des antiken Thugga: Kapitol, Forum, Theater, Haus des Kleeblatts, Zyklopentherme.
  •  

  • TunesienMacke1jpgAghlabiden-Bassins (mächtige Wasserspeicher vor den Toren Kairouans) und der Aquädukt von Zaghouan (ehemals 132 km lang)
  •  

  • Thuburbo Majus, eine Gründung des Kaisers Augustus, ist bislang nur zum Teil augegraben worden.
  •  

  • Sidi Bou Said: Von der „Weißen Stadt“ aus blickten schon August Macke, Paul Klee und Louis Moilliet aufs blaue Meer.
  •  

  • Bardo Museum in Tunis: Die größte Mosaiken-Sammlung der Welt wurde nach langjähriger Schließung wieder geöffnet.
  •  

  • Begleitung und Führungen durch den Archäologen Dr. Arne Thomsen

 

LESETIPP

Die Tunisreise 1914 – Paul Klee, August Macke, Louis Moilliet, Ausstellungskatalog Zentrum Paul Klee, Bern, Ostfildern 2014

 

TunesienKairouanMoschee1

 

 

Reisepreis € 2.800 / CHF 2.800

Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage

 

Buchung

 

TunesienElAttarine2Leistungen

  • Reise in kleinem Kreis mit 7 - 12 Teilnehmern
  • Archäologische Reisebegleitung Dr. Arne Thomsen
  • 2 Übernachtungen mit Frühstück im ***** Dar-El-Jeld Hotel & Spa
    in der Medina von Tunis
  • 2 Übernachtungen mit Frühstück im ***** Hotel La Kasbah an der Stadtmauer von Kairouan
  • 2 Übernachtungen mit Frühstück in der ***** Villa Bleue in Sidi Bou Said
  • Lunch im Fondouk el-Attarine in Tunis, mit alkoholfreien Getränken
  • Abendessen im Dar El-Jeld in Tunis, mit Wein, Wasser, Kaffee
  • Abendessen im Hotel La Kasbah in Kairouan, mit Wein, Wasser, Kaffee
  • Abendessen Restaurant Bon Vieux Temps in Sidi Bou Said, mit Wein, Wasser, Kaffee
  • Privater Van für die Fahrten Tunis - Dougga - Tunis, Tunis - Thurburbo Majus - Kairouan, Kairouan - El Djem - Sousse - Kairouan, Kairouan - Sidi Bou Said
  • Alle gemeinsamen Taxifahrten
  • Alle gemeinsamen Eintritte; Reservierungen / Sondergenehmigungen
  • Sicherungsschein (R+V Versicherung); neben dieser Absicherung Ihrer An- und Restzahlung gegen Insolvenz empfehlen wir den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, wobei wir Ihnen auf Wunsch behilflich sind

 

TunesienSousseTiger1Gerne buchen wir Ihnen eine oder mehrere Verlängerungsnächte in Sidi Bou Said (von Ihrem Hotel aus gelangen Sie in wenigen Minuten ans Meer und an die nächstgelegenen kleineren Strände / mit Taxis ist es nicht weit nach Tunis und Karthago).

Für die Einreise nach Tunesien benötigen Sie als deutscher Staatsbürger einen bis sechs Monate über die Einreise hinaus gültigen Reisepass oder vorläufigen Reisepass. Bei Fragen zu Pass- und Gesundheitsbestimmungen können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren.

Bitte beachten Sie vor der Buchung die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes zu Tunesien, um sicher zu stellen, dass Sie mit allen Vorgaben einverstanden sind.

Wie anstrengend ist diese Reise?

Auf dieser Reise erwarten Sie längere Wege über teilweise unebenes Gelände, besonders in den Grabungsstätten von Dougga, Thurburbo Majus und Karthago und in den Souks von Tunis, Sousse und Kairouan. Wie immer erfodern die Besichtigungen auch Stehvermögen.
Wir empfehlen festes Schuhwerk und Sonnenschutz.

 

Dr. Arne Thomsen

Studium der Klassischen Archäologie, Geschichte und Philosophie in Berlin, Freiburg und Paris, Promotion in Klassischer Archäologie an der FU Berlin. Reisestipendium des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI).
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Kiel, Regensburg und Saarbrücken. 2018-2023 DAAD-Gastprofessur für Klassische Archäologie an der Universität Tunis, in enger Zusammenarbeit mit dem DAI Rom.
Dr. Thomsens Forschungen gelten der antiken Bildsprache, der Archäologie der antiken Religion und ihrer Kultpraktiken, der antiken Urbanistik sowie der modernen Auseinandersetzung mit der Antike.
Nach den Jahren in Tunis lebt Dr. Thomsen heute wieder in Berlin.

 

 TunesienDarElFel1

 

 

↑ nach oben ↑

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.