MantuaPalazzoTe1

Mantua -
Kunst am Hof der Gonzaga

19. - 22. Mai 2022

7 - 12 Teilnehmer

Ihr Mentor: Dr. Peter O. Krückmann

Reisepreis € 1.490,- / € 1.545,-
Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage

 

Buchung

 

Mantua ist einzigartig. Von Wasser umgeben, hat sich der historische Kern der Stadt mit prachtvollen Gebäuden und Plätzen erhalten und atmet noch heute den Geist des Spätmittelalters und der Renaissance, als das Geschlecht der Gonzaga von hier aus das umliegende Territorium regierte und sich gegen Mailand und Venedig zu behaupten wusste.

 

Andrea Mantegna - The Court of Gonzaga - WGA14000

 

Dr. Krückmann wird Ihnen die besondere Atmosphäre Mantuas vermitteln, Sie mit weltberühmten Bauwerken wie dem Palazzo Tè, der Kirche Sant'Andrea, dem Teatro Scientifico, dem Wohnhaus von Giulio Romano und dem Herzogspalast mit der Camera degli Sposi und den Räumen der großen Mäzenatin Isabella d'Este vertraut machen und Ihnen dabei Meisterwerke von Mantegna, Pisanello und Rubens erläutern.

Während eines Ausflugs erleben Sie die faszinierende Idelastadt Sabbioneta mit dem von Scamozzi erbauten herzoglichen Theater.

Kulinarische Freuden, für die Mantua bekannt ist, ergänzen diese kunst- und kulturhistorische Entdeckungsreise.

 

 

Reiseprogramm

 

Donnerstag, 19. Mai

In Mantua erwarten Sie Ihre Räume in zwei Stadtpalästen im Herzen von Mantua:

Mantova Palazzo d'Arco Innen Loggia 1

Der Palazzo Arrivabene nahe der Basilica Sant'Andrea stammt aus dem späten 14. Jahrhundert und besitzt Fresken aus dem 16./17. Jahrhundert. Seine Doppelzimmer sind mit historische Möbeln ausgestattet. Das Frühstück wird im Kaminsaal serviert.

Der im 14. Jahrhundert errichtete Palazzo Castiglioni an der Piazza Sordello gegenüber dem Palazzo Ducale befindet sich heute noch im Besitz der Familie Castiglioni, deren bekanntestes Mitglied der Humanist, Diplomat und Schriftsteller Baldassare Castiglione war, dessen Buch Il Cortigiano (Der Hofmann) an den Höfen in Mailand, Mantua und Urbino entstand und zum Bestseller der Renaissance wurde. Die geräumigen Suiten (zwischen 55 und 75 qm) verfügen teils über einen vierseiten Panoramablick über die Stadt, Sicht auf die Piazza Sordello, Fresken, Kamine oder einen Balkon zum begrünten Hof des Palastes.

 

MantuaGartenIsabella1

 

Am Nachmittag begrüßt Sie Dr. Krückmann und führt Sie als erstes zu den beiden zentralen historischen Plätzen Mantuas, der Piazza Sordello und der Piazza delle Erbe, die von mittelalterlichen Geschlechtertürmen, Palästen und Kirchen umstanden sind. Wir besichtigen den in mehreren Bauphasen entstandenen fünfschiffigen Dom und die stimmungsvolle Rundkirche San Lorenzo.

Abends erwarten Sie Orazio Scicolone und seine Frau im Ristorante Tiratappi mit köstlicher lokaler und mediterraner Küche.

 

Freitag, 20. Mai

Den heutigen Vormittag widmen wir dem weltberühmten Palast der Gonzaga, dem Palazzo Ducale. Vom 13. bis ins 16. Jahrhundert entstanden hier mehrere weitläufige Komplexe, die verschwenderisch mit Werken von Tizian, Tintoretto und Rubens ausgestattet wurden. Während des Rundgangs werden uns auch normalerweise verschlossenene Bereiche geöffnet. Höhepunkte sind neben den partiell erhaltenen Wandmalereien von Pisanello, den ehemaligen Sammlungskabinetten der Isabella d'Este und der vom Raffael-Schüler Giulio Romano entworfenen Reitbahn (Cavallerizza) die im Castello San Giorgio gelegene einzigartige Camera degli Sposi.

 

Andrea Mantegna - Ceiling Oculus - WGA14022

 

Andrea Mantegnas Fresken zeigen unter einem fingierten Himmelsdurchblick, dem Vorbild späterer illusionistischer Kuppelmalereien, Markgraf Lodovico II Gonzaga und seine Gemahlin Barbara von Brandenburg mit ihrem Hofstaat und weitere Szenen und Figuren vor Ideallandschaften.

Nachmittags begeben wir uns zunächst zu Sant'Andrea. Leon Battista Alberti, vor Leonardo das erste Universalgenie der Renaissance, entwarf Fassade und Innenraum dieser monumentalen Kirche, die die Erinnerung an antike römische Tempel und Basiliken wachruft. Andrea Mantegna liegt hier begraben.

MantuaPiazzaSordello2

Nach weiteren Führungen durch Dr. Krückmann und einer Kaffeepause beschließen wir die Besichtigungen im ungewöhnlichen Teatro Scientifico, dem Meisterwerk von Antonio Galli Bibiena. Das 1767-69 entstandene Logentheater zeigt enge Verwandschaft mit dem nach Plänen von Carlo und Giuseppe Bibiena erbauten Markgräflichen Opernhaus in Bayreuth. Wenige Wochen nach der Eröffnung trat hier der dreizehnjährige Mozart auf.

Abends laden die Restaurants an der Piazza delle Erbe mit Mantuaner Köstlichkeiten, etwa den berühmten, mit Kürbiscreme gefüllten Ravioli.

 

Samstag, 21. Mai

Heute Morgen fahren wir nach Sabbioneta. Vespasiano Gonzaga, aus einer Nebenlinie der Herzogsfamilie stammend, ließ hier ab 1554 anstelle eines Dorfes seine Residenz errichten. Der Grundriss des befestigten Städtchens ist nur auf den ersten Blick streng regelmäßig und übersichtlich - bereits die Hauptstraße stellt keine direkte Verbindung zwischen den beiden Toren dar, sondern wurde bewusst versetzt angelegt.

 

Theater Sabbioneta (13384718983)

 

Dr. Krückmann erkundet mit Ihnen die Hauptsehenswürdigkeiten dieses aussergewöhnlichen, ganz durch Vespasiano Gonzaga geprägten Ortes. Dazu zählen der Palazzo del Giardino, die Galleria degli Antichi, der Palazzo Ducale und das Teatro Ducale. Dieser von Vincenzo Scamozzi entworfene Theaterbau fordert heraus zum Vergleich mit dem Teatro Olimpico in Vicenza (von Andrea Palladio entworfen und von Scamozzi ausgeführt), aber durchaus auch mit dem am Vortag besichtigten Teatro Scientifico.

MantuaFalconetto1Zurück in Mantua steht Ihnen der restliche Nachmittag zur freien Verfügung für einen Einkaufsbummel durch die Mode- und Spezialitätengeschäfte, einen Kaffee auf der Piazza delle Erbe oder eigene Erkundungen.

Alternativ führt Sie Dr. Krückmann aber auch gerne zu weiteren Kirchen und Palästen, darunter San Francesco, der Palazzo Canossa, der Palazzo Barbetta und der Palazzo d'Arco. In letzterem, 1784 errichteten Palast haben sich noch Teile der mittelalterlichen Casa della Valle erhalten, deren großer Saal in der Renaissance von Giovanni Maria Falconetto mit faszinierenden astrologischen Darstellungen freskiert wurde.

Abends begeben wir uns gemeinsam in das Gourmetrestaurant Il Cigno dei Martini, wo wir bei einem ausgesuchten Mahl die Höhepunkte der Reise noch einmal Revue passieren lassen.

 

Sonntag, 22. Mai

Nach dem Frühstück bummeln wir südwärts, vorbei an den außergewöhnlichen Wohnhäusern der Mantuaner Hofkünstler Giulio Romano und Andrea Mantegna sowie Albertis Kirche San Sebastiano zum weltberühmten Palazzo Tè.

Die ehemals vor den Toren der Stadt auf einer Insel gelegene Palast- und Gartenanlage, 1524-34 von Giulio Romano für die Gonzaga erbaut und vom ihm und weiteren Künstlern aus seinem Umkreis dekoriert, ist ein Paradebeispiel manieristischer Architektur und Ausstattung. Kaiser Karl V. war von diesem Bau ebenso fasziniert wie Herzog Ludwig X. von Bayern, der wohl Giulio Romano persönlich mit den Entwürfen für den sogenannten Italienischen Bau der Landshuter Stadtresidenz beauftragte. Dr. Krückmann erläutert die Gesamtanlage sowie die raffinierten architektonischen Details und studiert mit Ihnen die repräsentativen, verschwenderisch mit Stuck und mythologischen Malereien ausgestatteten Säle, darunter die Sala dei Cavalli, die Sala Psiche und die Sala dei Giganti mit dem effektvollen "Gigantensturz".

Je nach Rückreisezeit bietet sich noch die Gelegenheit für einen gemeinsamen Lunch oder einen abschließenden Bummel.

 

MantuaMantegnaPutti1

Reisepreis

im Palazzo Arrivabene € 1.490,-

im Palazzo Castglioni € 1.545,-

Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage

 

 

Leistungen

  • Reise in kleinem Kreis mit 7 – 12 Teilnehmern
  • Reisebegleitung durch Dr. Peter O. Krückmann
  • 3 Übernachtungen mit Frühstück im Palazzo Arrivabene oder im Palazzo Castiglioni
  • Cena im Ristorante Tiratappi mit Wein, Wasser, Kaffee, Digestif
  • Diner im Gourmetrestaurant Il Cigno dei Martini mit Aperitif, Wein, Wasser, Kaffee
  • Alle gemeinsamen Taxifahrten
  • Alle Eintritte, Reservierungen und Sondergenehmigungen
  • Sicherungsschein (R+V Versicherung; neben dieser Absicherung Ihrer An- und Restzahlung gegen Insolvenz empfehlen wir den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, wobei wir Ihnen auf Wunsch behilflich sind)

MantuaTeatroSociale1Für die Anreise bietet sich neben PKW (Parkplätze vorhanden) oder Zug (Umsteigen in Verona) ein Flug an (vom Flughafen Verona aus mit dem Taxi 45 Minuten / Transfer mit Bus und Bahn 60 - 90 Minuten). Gerne sind wir Ihnen – selbstverständlich ohne Gebühren unsererseits – bei der Planung und Buchung der Anreise behilflich.

Für die Einreise nach Italien benötigen Sie als deutscher Staatsbürger einen gültigen oder höchstens seit einem Jahr abgelaufenen Reisepass oder Personalausweis.

Bei Fragen zu Pass- und Gesundheitsbestimmungen können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren.

 

zur Buchung

 

Gerne senden wir Ihnen einen Prospekt per Post zu.

 

Buchung

 

Dr. Peter O. Krückmann

krueckmannStudium und Stipendien in Freiburg, Florenz, Wien und Venedig.
Bei der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen zeichnet Dr. Krückmann als Museumsdirektor u.a. verantwortlich für deren Gemäldesammlungen und das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth, das 2012 von der UNESCO in die Liste des Welt-Kulturerbes aufgenommen wurde. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Kunst des 18. bis 21. Jahrhunderts.
Für seine Verdienste um die italienische Kunst wurde der Tiepolo-Spezialist zum Cavaliere della Repubblica (Ritter der Italienischen Republik) ernannt.
Dr. Krückmann lebt mit seiner Familie in der Nähe von München.

 

↑ nach oben ↑

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.